2. Schamanisches Heilkreis-Seminar mit Voenix in der Schweiz

2. Schamanisches Heilkreis-Seminar mit Voenix in der Schweiz

2. Schamanisches Heilkreis-Seminar mit Voenix in der Schweiz

vom 28. Februar bis 3. März 2019

Kursausschreibung als PDF herunterladen

 

Schamanisches Arbeiten ersetzt keinen Arztbesuch oder keine Therapie! Aber ein Arzt oder Therapeut ersetzt auch keinen Schamanen! Oder wie es Eliphaz (Wolfgang Gräser) einmal so schön formuliert hat: «Heilung passiert – auch ohne eine staatliche Zulassung.». Gewisse Rituale sind notwendig, weil bestimmte Probleme nicht mit Worten oder Medikamenten alleine gelöst werden können. Das Gefühl, sich mit den alten Göttern und jenen Kräften zu verbinden, die tief in uns und überall um uns herum wirken, ist ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen, auch wenn dies heute viele leugnen oder vergessen haben.
Der Schamane selbst behandelt im eigentlichen Sinne gar nicht, sondern lässt seine geistigen Begleiter auf der anderen Seite die Selbstheilungskräfte des Patienten/Klienten aktivieren. Davon ausgehend, dass das, was dort energetisch getan wird, auch Auswirkungen auf der «realen» Ebene hat. Was ich tun kann, ist dich in deinem Glauben an dich selbst zu stärken und zu unterstützen.
Seit 2013 biete ich ein- bis zweimal im Jahr Heilkreise für alle an, die etwas Belastendes endlich hinter sich lassen wollen. Die Spannweite reicht dabei von Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch, störenden Verhaltens- und Beziehungsmustern, über Gewalt (Opfer oder Täter) bis hin zu anderen unangenehmen Dingen, die einen krank machen, mit Schuld beladen oder sonstwie daran hindern, den eigenen Weg durchs Leben aufrecht sowie mit mehr Freude und Leichtigkeit zu gehen.
Um dort hin zu gelangen, ist es jedoch notwendig, sich dieser unangenehmen Vergangenheit noch einmal zu stellen, um sie darauf bewusst verabschieden zu können.
Ich will nicht drum herum reden. Dieser Prozess ist nicht einfach, da zuweilen mit alten Ängsten sowie fast immer mit unangenehmen Bildern und Gefühlen einhergehend. Bei der Aufarbeitung sind Tränen keine Seltenheit. Doch sind gerade sie in der Regel Anzeichen dafür, dass unsere Seele und damit auch wir selbst, wieder zurück in den «Fluss des Lebens» gelangen. Und – ganz wichtig – Du bist hierbei nicht alleine!

Der Kreis

In einem Kreis, wann immer er zu­sammenkommt, ist jeder ein Bestandteil dieser Gemeinschaft. Alle begegnen sich von Angesicht zu Angesicht. Der Kreis bietet Beistand, Unterstützung und die Möglichkeit, von anderen gesehen, ja, berührt zu werden. Darin alleine liegt schon der erste Schritt, der Heilung herbeiführen kann. Auch hat die Erfahrung gezeigt, dass jeder Teilnehmer fast immer auch etwas Heilung («Medizin») für einen anderen Teilnehmer mit sich bringt. Kreise können daher zu kraft­vollen spirituellen Begegnungen werden, in denen wir gemeinsam wachsen, ­loslassen und wieder heiler, sprich ganzer werden dürfen.
Eine wichtige Voraussetzung dafür sind jedoch dein willentlicher Wunsch nach Veränderung sowie ein offenes Herz (zumindest deine Absicht), sodass ein Berührt-Sein der Seele (wieder) erfolgen darf. Der nächste daraus resultierende Schritt ist immer, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Wer dies nicht will oder anstreben möchte, ist somit fehl am Platze. Wer hingegen Angst oder Unbehagen vor diesem wichtigen Schritt verspürt, innerlich aber zutiefst weiss, dass er diesen Schritt in die Eigenermächtigung tun muss, ist herzlich ­willkommen.
Unser Ziel wird sein: Befreiung von alten Schlacken, sowie Reinigung und Aufarbeitung von störenden Gedankenmustern. Loslassen alter Bilder und Erinnerungen, wodurch Öffnung für neue Möglichkeiten und neue Wege eingeleitet werden kann.

Was passiert da eigentlich mit mir?

Aus schamanischer Sicht führen traumatische Erlebnisse zum Verlust von Teilen unseres Selbst (Seelenverlust). Da dieses «Fehlen» an (Lebens-)Energie nicht zeitgebunden ist, äussern sich die Folgen davon vielfach durch innere Leere, Kraftlosigkeit, Antriebsunlust, Sinnlosigkeit, Ängste usw. Ein Heilkreis kann helfen, diesen wichtigen Schritt zu einem vollständigeren Selbst wieder einzuleiten.
Wir werden gemeinsam für 3 Tage einen geschützten Raum betreten, in dem eine intensive Begegnung mit Euch selbst und das Zulassen von altem Schmerz möglich, ja sogar gewünscht ist.
Jede/r von Euch soll daher die Möglichkeit bekommen, seine ganz eigene Geschichte zu erzählen. Weiter wollen wir nach innen Reisen, um gemeinsam Wege zu finden, um die alten Geister endlich loszulassen. Loslassen nicht im Sinne von Vergessen, sondern anzuerkennen, dass das, was geschehen ist, uns hat zu dem Menschen werden lassen, der wir heute sind. Ich kann Euch zwar keine plötzliche «Wunderheilung» versprechen, noch (wie es manche NLP-Therapeuten beabsichtigen) die «Vergangenheit verändern», aber ich kann Euch eine intensive Begegnung mit Euch selbst im Kreis einer Gemeinschaft anbieten, von der ihr gleichwertiger Teil seid. Den Abschluss wird eine geführte Zeremonie bilden, die Heilung auf einer tieferen seelischen Ebene bewirkt, die unsere moderne Gesellschaft längst vergessen hat und die gerade erst einige wenige wieder für sich zu entdecken beginnen.

Wann?

28. Februar bis 3. März 2019 (Donnerstag bis Sonntag)
Donnerstag: Anreise bitte zwischen (frühestens) 16 und 18 Uhr (spätestens)
Es erfolgt eine Vorstellungsrunde mit anschliessender Zeremonie.
Freitag: 10.00 bis ca. 21.00 Uhr
(die Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Abend aber auch etwas länger dauern kann)
Samstag: 10.00 bis ca. 21.00 Uhr
(Abschlussritual, kann ebenfalls etwas länger dauern)
Sonntag: 10.00 bis ca. 14.00 Uhr
Wir treffen uns noch einmal für einen gemeinsamen Austausch, spüren nach und wenn das Wetter mitspielt, lassen wir das Erlebte in einem Spaziergang in Mutter Natur für uns nachwirken.

Kursort und Adresse:

LebensRaum, Dübendorfstrasse 11c, 8117 Fällanden und in der nahe gelegenen Natur.
Bitte benütze die Treppe zwischen Blumenladen und Sonnenstudio.
Parkplätze stehen frei zur Verfügung. Die Bushaltestelle Zil in Fällanden, befindet sich drei Minuten vom Kursraum entfernt, und ist in 20 Minuten ab HB Zürich erreichbar.

Was Du mitbringen solltest:

Bequeme Kleidung und Hausschuhe und eventuell noch ein Tuch oder eine Maske, die Du dir bei den Reisen nach innen übers Gesicht legen kannst, damit keinerlei Licht mehr zu den Augen durchkommt. Und natürlich warme Kleidung und Schuhwerk, mit denen Du auch mal draussen 2 Stunden ausharren kannst.
Für die Hauptmahlzeiten bist Du in dieser Zeit selbst verantwortlich. Heisst, jeder bringt etwas mit und – falls einverstanden – können wir dann alles zusammenlegen und gemeinsam verzehren. Für die Zwischenverpflegungen sowie Tee und Kaffee wird gesorgt sein.

…und was Du mitnehmen kannst…

Wenn Du magst, kannst Du gerne auch deine Trommel oder Rassel mitbringen, sofern Du über eine solche verfügst. Ansonsten werde ich auch ein paar Rasseln mit dabei haben.
Wenn Du magst, kannst Du auch ein paar persönliche (Kraft)Dinge mitbringen, die dir wichtig sind. Wir werden während der drei Tage eine kleine «Ahnen- und Familienecke» einrichten, um unsere Liebsten Menschen oder auch Tiere, ganz gleich ob noch lebendig oder bereits schon gegangen, energetisch bei uns zu haben.
Und vielleicht magst Du noch etwas mitbringen, das Du am Ende dieser 3 Tage bewusst loslassen und opfern möchtest, indem Du es einem Feuer übergibst.

Kurskosten:

Fr. 500.– pro Person.

Eine schriftliche Anmeldung ist verbindlich.
Es wird eine Anzahlung von Fr. 180.– in Rechnung gestellt. Erst nach Eingang dieser Anzahlung ist dein Platz definitiv reserviert. Die Anzahlung wird im Verhinderungsfall, wie auch im Krankheitsfall, nicht zurück erstattet. Die restliche Kursgebühr von Fr. 320.- ist spätestens vier Wochen vor Kursbeginn, bis Montag 28. Januar 2019, zu überweisen. Bei Abmeldung nach dem 28.1.2019 müssen die ganzen Kurs­kosten bezahlt werden. Dies gilt auch im Krankheitsfall. Wenn eine Ersatzperson gestellt werden kann, entfallen diese Kosten.
Die Kontoverbindung wird nach Eingang der Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldung:

Praxis für KomplementärTherapie, Silvia Brändle, Dübendorfstrasse 11b, 8117 Fällanden

E-Mail

Telefon 079 633 01 71

Jetzt anmelden